Aktuelles

WSB begrüßt neue Mitglieder

Gemeinsames Kennenlernen in der Geschäftsstelle

WSB-Vorstand und neue Mitglieder bei der Begrüßung in der Geschäftsstelle am Sachsentor 47

WSB-Vorstand und neue Mitglieder bei der Begrüßung in der Geschäftsstelle am Sachsentor 47

Gemeinsam lässt sich mehr erreichen. Dafür steht Bergedorfs Wirtschafts- und Stadtmarketingverband WSB. Und inzwischen wissen 172 WSB- Mitglieder die Leistungen dieser starken Gemeinschaft zu schätzen. Egal, ob neue Datenschutzverordnungen, Gesetzesänderungen und nicht zuletzt die lokalen Belange, die sich beispielsweise aus den Plänen Hamburgs zur Stadtentwicklung ergeben: Der WSB hält seine Mitglieder mit Informationen und Vortragsveranstaltungen immer auf dem Laufenden und bringt sich mit seinen Positionen und Stellungnahmen im Interesse seiner Mitglieder bei den Behörden ein.

Während der vergangenen Monate sind acht Unternehmer als neue Mitglieder in den Verband aufgenommen worden. Am Donnerstag, 28. Februar 2019, ab 18.30 Uhr, gab es für sie in der Geschäftsstelle, Sachsentor 47, eine feierliche Begrüßung mit Speisen und Getränken. Der WSB- Vorstand war mit Thomas Buhck, Malte Landmann, Petra Nitzbon-Grimberg und Herbert Scheel vertreten. Das Neumitgliedertreffen hatte Susanne Meier (WSB-Geschäftsstelle) organisiert.

Vom Vorstand begrüßt wurden Thomas Buhk (Wilhelm Buhk‘s Straßenbau), Oliver Eckstein und Daniela Böhm (Hamburger Werbeköppe GmbH), Ronald Harde (Ronald Harde Versicherungswelten), Katja Hinz (Löwen-Apotheke), Stefanie Mantey (Stefanie Mantey Raumgestaltung), Franz von Hahn (K. Pipping Immobilien GmbH) sowie Hubertus Mantey (BRB Revision und Beratung OHG).

WSB-Vorsitzender Thomas Buhck erinnerte in seiner Begrüßungsansprache an die diesjährigen Jubiläumsveranstaltungen zu 100 Jahre WSB. Der Jubiläumsempfang, an dem auch Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher und Bergedorfs Bezirksamtsleiter Arne Dornquast teilnehmen werden, ist am Freitag, 29. März, ab 11 Uhr, im „Haus im Park“ am Gräpelweg 8. Und der Jubiläumsball wird im Oktober im Zollenspieker Fährhaus veranstaltet. Buhck kündigte auch eine Stellungnahme des WSB zu dem vom Senat kürzlich beschlossenen Bau des neuen Stadtteils Oberbillwerder an. Immerhin sollen in dem gut 20.000 Einwohner zählenden Stadtteil auch rund 5000 Arbeitsplätze entstehen.

Gewinner!

Herzlichen Glückwunsch!
Sie haben einen Hauptpreis gewonnen!
Bitte melden Sie sich telefonisch bei Frau Vogelsang unter 040 735 40 65

Schließen