Aktuelles

Neue Gesichter im WSB Vorstand

Jahreshauptversammlung mit Blick auf die Zukunft Bergedorfs

Neuer stellvertretender Vorsitzender Markus Baumann (v.l.), Martina Willhoeft tritt zurück, Vorstandsvorsitzender Thomas Buhck, neue stellvertretende Vorsitzende Marlis Clausen, neue Beisitzerin Dorrit Marks, Herbert Scheel tritt zurück und Vorstandsvorsitzender Malte Landmann

Seit nunmehr sechs Monaten schränken die wegen der Corona-Pandemie von Regierungsseite erlassenen Bestimmungen das private und geschäftliche Zusammenleben ein. Lockerungen der Beschlüsse machten es nun möglich, dass der WSB seine ursprünglich für das Frühjahr vorgesehene Jahreshauptversammlung zeitversetzt am Dienstag, 8. September 2020, ab 18 Uhr, im Vierländer Landhaus, Curslacker Heerweg 2a, nachholen konnte. Abstand halten war angesagt, Maske tragen, „Einbahnstraßen-Regelung“ vom Eingang bis Ausgang. Und auch an den Tischen hielten sich alle an die vorgeschriebene Distanz.

Die beiden WSB-Vorstandsvorsitzenden Thomas Buhck und Malte Landmann begrüßten gut 70 Teilnehmer aus 48 Mitgliedsunternehmen des WSB. Damit war die Versammlung beschlussfähig. Und WSB-Geschäftsführer Marc Wilken zeigte sich erfreut über das trotz aller Umstände geglückte Zustandekommen der Jahreshauptversammlung, die das zurückliegende Geschäftsjahr 2019 abschließt. 2019 war das Jubiläumsjahr des WSB: 100 Jahre Verbandsarbeit für die Wirtschaftsbetriebe der Region Bergedorf. Alle anwesenden Mitglieder spendeten Applaus für die gelungenen Veranstaltungen von der Jubiläums-Eröffnungsfeier im Haus im Park bis zum Abschlussball im Zollenspieker Fährhaus, an die Malte Landmann noch einmal erinnert hatte.

Aber außer den Jubiläumsveranstaltungen ging es im zurückliegenden Geschäftsjahr auch wieder um Themen, die die Sicherung und Stärkung des Wirtschaftsraums Bergedorf zum Ziel haben.

Zusammen mit der Gemeinschaft Vier- und Marschlande (GVM) hat der WSB auch ein Positionspapier zu einem möglichen Anschluss der Dove Elbe an die Tide Elbe verfasst und an das Bezirksamt Bergedorf und an den Hamburger Senat geleitet.

Und  wegen der zahlreichen Corona Einschränkungen hat der WSB viele Aktionen gestartet, um Unternehmen in der schwierigen Zeit besondere Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Was zu tun ist und getan werden kann wurde nicht zuletzt im Newsletter herausgegeben oder in einer gesonderten Rubrik auf der Website des WSB. Besondere Aktivitäten waren unter anderem Schutzmasken mit Bergedorf Logo, Rettungsaktion für die beiden Bergedorfer Karstadt Kaufhäuser. Der WSB hat 12 neue Mitglieder seit Mai 2019 und damit eine Gesamtzahl von 176 Mitgliedern. Marc Wilken: „Wir wollen trotz der noch nicht absehbaren Folgen der Corona Einschränkungen zuversichtlich bleiben und unsere Mitglieder bestmöglich unterstützen. Unser Ziel ist es, weitere Unternehmer für uns zu begeistern.“

Jahresabschluss und Haushaltsplan 2020 waren ohne Fehl und Tadel und wurden einstimmig beschlossen. Personelle Veränderungen gab es im WSB-Vorstand: die stellvertretenden Vorsitzenden Herbert Scheel und Martina Willhoeft scheiden aus. Sie erhielten Danksagungen, Blumen und viel Applaus für ihre geleistete Arbeit. Die die Rollen der stelvertretenden Vorsitzenden treten ein: Marlis Clausen. Sie war zuvor Beisitzerin. Und Markus Baumann. Vorstand der Volksbank Raiffeisenbank eG. Er ist aufgewachsen in den Vierlanden. Neu auf der Position der Beisitzerin ist Dorrit Marks vom Einrichtungshaus Marks am Mohnhof. Sie wurden einstimmig gewählt und von allen Beteiligten in ihren neuen Rollen als Vereinsverantwortliche herzlich willkommen geheißen.

Klaus Fischer, der seit drei Jahren als WSB-Job-Lotse im Rahmen des W.I.R.-Projektes im Einsatz war, geht zum Jahresende in den Ruhestand. Er hat mit seinem Team im Unterenhmensservice gut 240 Menschen aus den Flüchtlingsunterkünften der region Bergedorf in Abstimmung mit Betrieben zu Beschäftigung verholfen.

Die Jahreshauptversammlung endete mit einem Buffet und lockeren Gesprächen in den späten Abendstunden.

Gewinner!

Herzlichen Glückwunsch!
Sie haben einen Hauptpreis gewonnen!
Bitte melden Sie sich telefonisch bei Frau Vogelsang unter 040 735 40 65

Schließen