Aktuelles

Flower Power - echt stark

WSB und GVM sorgten für jede Menge Erlebnisse

Flower Power-Blickfang vor dem CCB

GVM-Vorsitzende Marlis Clausen (Mitte) und Vierländer Ernteköniginnen

WSV Geschäftsführer Marc Wilken beim Interview für das Hamburg Journal des NDR

Populär auch mit Bergedorf-Hymne: Das Duo "Die JunX", Christopher Garbers und Gunnar Schmidt

Erntekönigin Anna von Deyn im Blütenmeer

Gedeckte Kaffeetafel vor dem früheren Karstadt Kaufhaus im Sachsentor. Hier präsentierten sich Café-Betreiber der Region

Flower Power Festival. Bergedorf hat am verkaufsoffenen Wochenende, 7. und 8. August, mal wieder gezeigt, dass die Region jede Menge drauf hat. Und das war diesmal sommerliche Farbenpracht pur. In der gesamten Bergedorf-Lohbrügger Innenstadt, zwischen Lohbrügger Markt und Mohnhof blühten Blumen aus Vierländer Freiland- und Gewächshausanbau. Zudem waren Gastronomiebetriebe, Künstler, Sportler und natürlich der stationäre Einzelhandel in Höchstform, denn das angekündigte Flower Power-Wochenende hatte auch - wie erhofft - viele Besucher aus Bergedorf und Umgebung ins Geschehen gezogen. Zeitlich ein Volltreffer: Hamburgs Schulferien waren kurz vorher zu Ende gegangen. Alle sind wieder da.

Der Bergedorfer Verband für Wirtschaft und Stadtmarketing, WSB, und die Gemeinschaft Vier- & Marschlande, GVM, hatten das Spektakel erfolgreich organisiert. Und sogar das Fernsehen war vor Ort. Das Hamburg Journal des NDR berichtete am Sonnabend und machte Bergedorfs verkaufsoffenes Wochenende  weiträumig publik. WSB-Geschäftsführer Marc Wilken wies im Interview auf die vielfältigen Angebote Bergedorfs und der Vier- und Marschlande hin, was zur Belebung der Bergedorf-Lohbrügger Innenstadt beitrage.

Wegen ihres Engagements zum Wohlergehen der Bergedorfer Region dankt Marc Wilken der GVM-Vorsitzenden Marlis Clausen. „Ihre Aktivitäten sind außergewöhnlich“, betont er. Und dass Bergedorf ein lebens- und liebenswerter Ort ist, das bringt auch das Musiker-Duo „Die JunX“ in seiner Bergedorf-Hymne zum Ausdruck. Die beiden Musiker Christopher Garbers und Gunnar Schmidt hatten die Bergedorf-Hymne Mitte vergangenen Jahres auf Anregung und im Auftrag von CCB-Centermanager Lutz Müller und mit Unterstützung der Werbeagentur Lions & Glory komponiert und getextet. Beim Flower Power-Wochenende waren „Die JunX“ auch mit ihren anderen Songs gern gehörte und gesehene Interpreten. Gleiches gilt für die weiteren Künstler und Artisten, darunter die Cheerleader und das „Visionary“-Trio der TSG Bergedorf mit Clip Dance.

Zur Belebung der Innenstadt trug auch eine große Kaffeetafel vor dem ehemaligen Karstadt-Kaufhaus im Sachsentor bei. Café-Betreiber aus Bergedorf und dem Landgebiet präsentierten sich an dem gedeckten Tisch mit ihren Werbebroschüren. Selbst alte Bergedorfer und Lohbrügger stellten fest, dass der Bezirk viele schöne Überraschungen parat hat. Und überall gab es Überraschungen: Da rauschte „Uns Ewer“ durch das Wasser des Schleusengrabens oder blitzblanke Traktoren-Oldtimer zogen die Blicke an. Marc Wilken: „Dieses Flower Power-Wochenende hat wieder einmal gezeigt, wieviel Kreativität und Leistungsbereitschaft in den Menschen dieser Region steckt.“

Gewinner!

Herzlichen Glückwunsch!
Sie haben einen Hauptpreis gewonnen!
Bitte melden Sie sich telefonisch bei Frau Vogelsang unter 040 735 40 65

Schließen