Aktuelles

KAJA-CARE neu beim WSB

Ambulanter Pflegedienst erfreut über viele Kontakte

Die KAJA-CARE Geschäftsführerinnen Janja Nar (l.) und Katrin Heinrich

Das Firmenlogo mit dem stilisierten Kolibri

Der Firmensitz befindet sich im Bergedorfer Stadtzentrum, am Wiebekingweg 9.

Janja Nar bietet Berufstätigen auch Kurse zur Stressbewältigung und Burnout Prävention

Wieder ist die Gemeinschaft der WSB-Mitglieder größer geworden. Der seit Herbst 2021  bestehende Ambulante Pflegedienst KAJA-CARE GmbH, mit Firmensitz am Wiebekingweg 9 in Bergedorf, ist kürzlich bei der Jahreshauptversammlung des WSB als neues Mitglied begrüßt worden. Und die beiden Firmengründerinnen, Katrin Heinrich (37) und Janja Nar (37), freuen sich, dass sie bei der WSB Jahreshauptversammlung viele Kontakte knüpfen konnten, die ihnen für ihre weitere Arbeit von Nutzen sein werden.

Gerade zu Beginn des Firmenaufbaus sind Kontakte  und wachsender Bekanntheitsgrad enorm wichtig. „Je bekannter man wird umso größer ist die Nachfrage“ sagt Janja Nar. Inzwischen liegt die Zahl der festangestellten Pflege-Fachkräfte, Pflegehelfer und Hauswirtschaftskräfte bereits bei zehn Mitarbeitern, darunter zwei Männer. Betreut werden derzeit 65 pflege- oder hilfebedürftige Frauen und Männer im Großraum Bergedorf, die sogenannten Klienten. Gearbeitet wird in zwei Schichten. Zudem gibt es eine 24-Stunden-Rufbereitschaft.

Katrin Heinrich und Janja Nar leben mit Ehemännern und jeweils zwei Söhnen in Neu-Allermöhe. Dort hatten sich die beiden sportlich engagierten Frauen bei Triathlon Trainings und Wettbewerben kennengelernt. Katrin Heinrich arbeitete zuvor bei einem Ambulanten Pflegedienst in Hamburg-Wandsbek und Janja Nar hatte nach abgeschlossener Lehre als Schifffahrts-Kauffrau vor wenigen Jahren noch ein Studium der Gesundheitswissenschaften erfolgreich abgeschlossen. Pläne, eine eigene Firma in der Ambulanten Pflege aufzubauen, wurden seit Anfang 2020 verfolgt. „Aber das leichter gesagt als getan“, betont Katrin Heinrich, „es sind viele Prüfungen durch Behörden, Kranken- und Pflegekassen zu überstehen, bevor man die Zulassung erhält und die Arbeit aufnehmen kann.“ Zum Betriebsstart wurden bereits sieben Mitarbeiter fest eingestellt und der Firmensitz am Wiebekingweg 9 eingerichtet. Erst danach war es möglich, sich um zu pflegende Klienten und um Geldeinnahme zu kümmern.

Der Name KAJA-Care setzt sich beinahe selbst erklärend aus den Anfangsbuchstaben von Katrin und Janja zusammen. Und das Firmen-Logo ziert ein stilisierter Kolibri. „Wir sehen in dem Vogel ein Zeichen für Lebensfreude“, sagt Janja Nar, „ er ist bunt und leicht, kann vorwärts, rückwärts oder auch seitwärts fliegen. Darin spiegelt sich die Freude an Licht und Dasein. Diese Einstellung möchten wir auch mit unserer Arbeit transportieren.“

Janja Nar bietet berufstätigen Menschen auch Kurse zur Stressbewältigung und Burnout Prävention, unter anderem verbunden mit einem Segelturn in der Lübecker Bucht vor Travemünde.

Gewinner!

Herzlichen Glückwunsch!
Sie haben einen Hauptpreis gewonnen!
Bitte melden Sie sich telefonisch bei Frau Vogelsang unter 040 735 40 65

Schließen