Veranstaltungen

Tourismus blüht am Muttertag

Fünf Hot-Spots: Vier- und Marschlande überraschen Ausflügler

Einer der schönsten Aussichtspunkte in Zollenspieker an der Elbe

Das Zollenspieker Fährhaus betreut am Muttertag einen der fünf Touristen Hotspots. Fotos: Jan Kornstädt

Wie sollte es anders sein. Natürlich strahlt am Sonntag, 10. Mai, dem diesjährigen Muttertag, von früh bis spät die Sonne vom blauen Himmel. Und natürlich wird es Groß und Klein trotz der Beschränkungen durch die Coronapandemie zum Ausflug ins Grüne bewegen. Das Juwel Vier- und Marschlande liegt schließlich ganz nahbei direkt vor der Haustür.

Und alle, die in Bergedorf mit dem Tourismus befasst sind, sagen: „NA(H)TÜRLICH - Hamburger entfliehen der Krise und entdecken die Vier- und Marschlande.“ Da gibt es jede Menge schöne Rad- und Wanderwege mit außengewöhnlichen Aussichtspunkten. Und es erwartet die Ausflügler zur Feier des Tages an fünf sogenannten Hot-Spots ein Willkommensgruß.

Die touristischen Betriebe der Region heißen alle herzlich willkommen und freuen sich auf eine Rückkehr der Besucher aus Hamburg und der Metropolregion auch nach der Krise.

Die Vierländer und Bergedorfer Gastgeber halten Informationen und kleine Aufmerksamkeiten für die vorbei-spazierenden oder -radelnden Besucher bereit.

Die die für Hot-Spots sind: 1. Moorfleeter Hauptdeich/Ecke Tatenberger Weg, betreut durch die Bergedorfer Schiffahrtslinie,  2. Zollenspieker, betreut durch das Zollenspieker Fährhaus, 3. Vierländer Markt Nico Clausen, betreut durch Vierländer Landhaus, 4. Altengammer Hausdeich, betreut durch Norddeutsches Haus, 5. Edeka Markt Drage, betreut durch Vierländer Landhaus.

So wird der Muttertag für Ausflügler zu einem Erlebnis mit vielen kleinen Überraschungen.

Gewinner!

Herzlichen Glückwunsch!
Sie haben einen Hauptpreis gewonnen!
Bitte melden Sie sich telefonisch bei Frau Vogelsang unter 040 735 40 65

Schließen