Veranstaltungen

Hinweis zum Shutdown ab dem 16. Dezember

Infos für Unternehmen

Der "harte Shutdown" hat begonnen.

Vor diesem Hintergund möchten wir Ihnen folgende Links zur Verfügung stellen:

  1. Hier können Sie die aktuelle Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in der Freien und Hansestadt Hamburg abrufen.

    Besonders beachtenswert sind hierbei folgende  Passagen:
    a) § 4c Abs. 2: "Zulässig ist die Auslieferung von Gütern auf Bestellung sowie deren Abverkauf im Fernabsatz zur Abholung bei kontaktloser Übergabe außerhalb der Geschäftsräume unter Wahrung des Abstandsgebots [...]."
    Dies ist eine Hamburg-spezifische Regelung, denn, der Ministerpräsidentenkonferenz-Beschluss sieht dies an sich nicht vor. Das Bezirksamt Bergedorf hat uns darauf hingewiesen, dass die Hamburger Behörden diese Ausnahmeregelung restriktiv auslegen und handhaben werden. Nach einem Abverkauf im Fernabsatz wird lediglich die kontaktlose Abholung zugelassen. Nicht jedoch die Bezahlung! Das heißt, die Waren müssen schon vorab digital bezahlt worden sein, denn eine Bezahlung vor Ort in bar oder mit ec-Karte ist nicht zulässig. Auf Rechnung geht natürlich auch.
    b) Anders als noch im Lockdown im Frühjahr sind dieses Mal die Autohäuser, die Baumärkte, die Gartenfachgeschäfte und auch die Blumenläden geschlossen. Dafür dürfen die Babyfachmärkte weiterhin öffnen.
    c) In § 4c Abs. 3 Nr. 19 wurde klarstellend aufgenommen, dass Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe öffnen dürfen, auch wenn dort (zusätzlich) Waren verkauft werden.
    d) In § 15 Abs. 3 wurde ergänzt, dass erworbene Speisen und Getränke zum Mitnehmen nicht am Ort des Erwerbs und in seiner näheren Umgebung verzehrt werden dürfen.
    e) § 4f Abs. 1 verbietet pauschal den Verkauf und die Abgabe von Feuerwerkskörpern und anderen pyrotechnischen Gegenständen. Aktuell umfasst dies somit auch die relativ harmlosen Feuerwerkskörper der Klasse I!
     
  2. Förderung unternehmerischen Know-hows für Unternehmen in Schwierigkeiten
    Dies ist ein seit mehreren Jahren existierendes Programm des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. Hierüber werden kleine und mittlere Unternehmen (in Schwierigkeiten) bei der Inanspruchnahme von Beratungsleistungen verschiedenster Art gefördert. Dieses Programm ist nun verlängert worden und es werden 100 % der Kosten übernommen! Hier steht Ihnen das aktuelle Merkblatt als Download bereit, in dem Sie u.a. Erläuterungen zur Antragstellung finden.

 

Gewinner!

Herzlichen Glückwunsch!
Sie haben einen Hauptpreis gewonnen!
Bitte melden Sie sich telefonisch bei Frau Vogelsang unter 040 735 40 65

Schließen