Aktuelles

WSB spendet Postkarten

Unterstützung der Bergedorf-Info

WSB-Geschäftsführer Marc Wilken bei der Übergabe der Postkarten an (v.l.) Lilija Dell, Gert Kekstadt und Lilli Kremer

Die Postkarten können ab sofort in der Bergedorf-Info zum Stückpreis von 50 Cent erworben werden

Stadt, Land, Fluss: Bergedorf hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Und anlässlich des Jubiläums 100 Jahre WSB gab es nicht nur ein 100 Seiten starkes Jubiläumsmagazin mit tollen Geschichten zu Vergangenheit und Zukunft der Wirtschaft sondern auch drei Postkarten mit besonders ausdrucksstarken Bergedorf-Motiven: Von Fotograf Jan Kornstädt sind zu sehen die Hamburger Sternwarte auf dem Gojenberg sowie das Freilichtmuseum Rieck Haus am Curslacker Deich 284. Vom Fotografenteam Timo Sommer & Lee Maass stammt das in Wasserspiegelung erstellte Bergedorfer Schloss.

Die Hamburg Tourismus GmbH hat die Verwendung der Motive für die Präsentationen des WSB freigegeben. Der WSB hat mit den Postkarten auch die Förderung des Tourismus im Sinn. Dafür wurde eine größere Anzahl Postkarten gedruckt

WSB-Geschäftsführer Marc Wilken brachte am Donnerstag Vormittag, 16. Mai 2019, drei Kartons mit gut 2500 Postkarten zur Bergedorf-Info am Hasse-Platz neben der St. Petri und Pauli Kirche. Dort wurde er vom Betreiber der Bergedorf-Info, Complete-Geschäftsführer Gert Kekstadt und seinen Mitarbeiterinnen Lilija Dell und Lilli Kremer begrüßt.

Ab sofort können die Postkarten dort zum Stückpreis von 50 Cent erworben werden. Die Bergedorf-Info ist jede Woche von Dienstag bis Sonnabend, 10 bis 14 Uhr geöffnet. Die Bergedorf-Info wird nach den Worten von Lilija Dell und Lilli Kremer von Touristen und Bewohnern der Region gut besucht.