Bergedorf bietet Kaffee im Pfandbecher

WSB-Mitgliedsfirmen beteiligen sich an Aktion

Weitere Betriebe sind aufgerufen, sich an der Aktion zu beteiligen.

Becher Kaffee zum Mitnehmen gefällig? Gerne doch. Aber Bitteschön den Kaffee nicht in einem die Umwelt belastenden Wegwerfbecher aus Pappe und Plastik.

In Bergedorf gibt es ab sofort wiederverwendbare Mehrweg-Pfandbecher in die Hand - mit Bergedorf-Design, einer Ansicht des historischen Serrahn-Krans sowie den Firmen-Logos aller an der Becher-Aktion teilnehmenden Bergedorfer Cafés und Traditionsunternehmen. Die meisten teilnehmenden Firmen sind Mitglieder im WSB. „Wir haben das Projekt entsprechend von Anfang an begleitet und unterstützt“, erklärt WSB Geschäftsführer Marc Wilken.

Die Pfand-Becher sind für einen Euro zu bekommen, ein passender Deckel mit Mundstück kostet 1,50 Euro und bleibt gemäß einer Vorgabe des Gesundheitsamts im Eigentum des Benutzers. Teilnehmende Firmen sind: Koffeinschmiede, Café In aller Munde, Café Bouquet, Café La Petit Rues, Kaffee Timm, Weinkellerei von Have sowie Athlevo Crossfit. In den meisten der teilnehmenden Betriebe können die Becher mit einem gewünschten Getränk gefüllt oder leergetrunken zurückgegeben werden.

Das Bergedorfer Pfand-Bechersystem ist finanziell durch den Verfügungsfonds Bergedorf-Serrahn mit 4000 Euro unterstützt worden.

Hauptgewinn!

Herzlichen Glückwunsch!
Sie haben einen Hauptpreis gewonnen!
Bitte melden Sie sich telefonisch bei Die Creativen unter 040 72 00 66 19

Schließen