Große Bergedorf Tombola!

Zur Förderung von Bergedorfer Kindern

Tombola 2018 startet - Losverkauf beginnt am 12. Oktober 2018

Endspurt bei den diesjährigen Tombola-Vorbereitungen des WSB. Wer sich als Unternehmer noch unterstützend beteiligen möchte, kann sich bis zum 12. Oktober in der WSB-Geschäftsstelle (Telefon 040 721 30 18) oder bei der Tombola-Organisatorin Veronika Vogelsang (Telefon 040 735 40 65) melden. Weitere Sachspenden für Losgewinne sind erwünscht. Ab 20. Oktober bis 18. Dezember - also bis kurz vor Weihnachten – soll der Losverkauf in teilnehmenden Geschäften laufen. Wie immer unterstützt die Tombola „Bergedorfer helfen“ wieder Kinderprojekte.

Dieses Mal ist die TSG an der Reihe. Einen finanziellen Zuschuss erhalten sollen einkommensschwächerer Familien für Ferienaufenthalte ihrer Kinder und Jugendlichen im TSG-Zeltlager Behrensdorf an der Hohwachter Bucht/Ostsee. Die TSG (Turn- und Sportgemeinschaft Bergedorf von 1860 e.V) betreibt das mittlerweile über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannte Zeltlager bereits seit 1952. Während der sechs Wochen Sommerferien genießen dort im Wechsel zwischen ein und drei Wochen rund 500 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 8 und 15 Jahren die schulfreie Zeit mit einem abwechslungsreichen Programm aus Sport, Spiel, Spannung.

Trotz finanzieller Förderprogramme können manche Familien den Eigenanteil von mindestens 50 Euro pro Kind nicht bezahlen. Etwa 40 Prozent der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen haben laut TSG-Koordinator Tobias Münster Förderbedarf.

Familien mit geringem Einkommen bekommen zwar schon finanzielle Unterstützung, dennoch bleibt pro Kind ein Eigenanteil von 50,- €. Das ist für manche Familie schon eine große Summe, denn ein wenig Taschengeld sollte ja auch noch drin sein.

WSB-Geschäftsführer Marc Wilken: „Mit dem Erlös aus unserer Tombola „Bergedorfer helfen“! wollen wir den Eigenanteil von mindestens einhundert Bergedorfer Kindern übernehmen.“ Für die Ferienzeit 2019 soll nun der Erlös der diesjährigen Tombola den erforderlichen Beitrag leisten. Wilken hofft auf eine weitere Steigerung des gesamten Geschehens rund um die Tombola. Es werden mindestens 2000 Sachspenden benötigt. Mindestens 10.000 Lose zu je zwei Euro sollen in zahlreichen Geschäften der Bergedorfer Innenstadt verkauft werden. Dann dürfte sichergestellt sein, dass aus dem Tombola-Erlös kommendes Jahr sogar bis zu 200 Familien für den Zeltlager-Aufenthalt ihrer Kinder und Jugendlichen die notwendige finanzielle Unterstützung erhalten.

Die 2015 ins Leben gerufene große Tombola „Bergedorfer helfen!“ wird nun bereits zum vierten Mal veranstaltet. Der Verkauf der Lose und die Abholung der Gewinne in den verschiedenen Geschäften oder bei Dienstleistern hat in der Vergangenheit eine Art „Schnitzeljagd-Feeling“ bei den Kunden freigesetzt. Denn die vielen Sachspenden aus Ihren Reihen haben dazu geführt, dass bei zehn Losen immer drei bis vier Gewinne dabei waren. Dazu kam die Spannung, was man sich nun abholen konnte. Einfach gesprochen: diese Stadttombola erzeugt eine positive Stimmung zwischen Kunden und Gewerbetreibenden im gesamten Bezirk!

So ist die Tombola wieder für alle Gewerbetreibenden ein verkaufs- und Image förderndes Projekt zur Vorweihnachtszeit in der Region Bergedorf!

Denn mit einer Beteiligung an der Tombola durch Sachspenden oder dem Verkauf der Lose haben Gewerbetreibende in der Vorweihnachtszeit die Möglichkeit, sich neue Kunden zu erschließen und ihr Image bei den vorhandenen Kunden positiv zu beeinflussen.